Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Sanierung Nebengebäude Bürgerzentrum Schönhausen (Elbe)

Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land, den 01.05.2018

Bauherr:

Gemeinde Schönhausen über Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land
Bismarckstraße 12, 39524 Schönhausen (Elbe)

 

Vorhabensbeschreibung
 
Der Standort des Bürgerzentrums Schönhausen besteht aus dem Hauptgebäude (Herrenhaus) und zwei annähernd symmetrisch davorstehende Nebengebäude. Bis zum Jahr 2005 wurde der Standort als Schule genutzt. Mit Beendigung der Schulnutzung erfolgte die Sanierung des Hauptgebäudes (2011-2012), in welchem sich heute der Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land befindet. Das rechte Nebengebäude (östlich des Hauptgebäudes) wurde ebenfalls saniert. In diesem befindet sich eine Physiotherapiepraxis.
Das linke Nebengebäude, speziell der Erdgeschossbereich, wurde durch das Elbe-Hochwasser 2013 bautechnisch geschädigt.  Die Gemeinde Schönhausen war in den letzten Jahren stets bemüht dieses Nebengebäude als Multifunktionsgebäude wieder herzustellen bzw. zu sanieren.
Das ins Leben gerufene Förderprogramm „ Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung in der EU-Förderperiode 2014 bis 2020 im Gebiet des Landes Sachsen-Anhalt“ (Erler-Förderprogramm des Landes Sachsen-Anhalt) bot der Gemeinde Schönhausen, neben den Mitteln aus der Hochwasserschadenbeseitigung und Haushaltsmitteln, die Möglichkeit das Gebäude zu sanieren und einer nachhaltigen Nutzung zu zuführen. Auf dieser Grundlage wurde je ein Fördermittelantrag, durch die Gemeinde, an das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und  Forsten Altmark und die Investitionsbank SA gestellt.
 
Eine positive Bescheidung durch beide Einrichtungen versetzte die Gemeinde somit in die Lage die Sanierungsmaßnahmen zeitnah aus- bzw. durchführen zu können. Im Rahmen der Konsolidierung von Nutzungsmöglichkeiten wurden mit den verschiedensten Interessenten Gespräche geführt.  
Ergebnis dieser Gespräche war, dass drei Nutzungen für das Gebäude in die weiteren Planungen aufgenommen wurden.    
Dabei ist im Erdgeschoss eine orthopädische Werkstatt, eine Diätküche und eine podologische Praxis  und im Dachgeschoss neben einem weiteren Raum für die podologische Praxis die Schaffung von  Archivräumen für die Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land vorgesehen. Außerdem wird im DG der  
zentrale Heizraum für das gesamte Gebäude angeordnet und im Erdgeschoss mit einem barrierefreiem Zugang sowie einem Behinderten-WC ausgestattet  Das Nebengebäude stellt kein Einzeldenkmal dar, gehört jedoch zum Gesamtensemble des ehemaligen Herrenhaus Schönhausen, welches ein Denkmal ist.  
 
Es kommen Leistungen in zehn verschiedenen Gewerken zur Ausschreibung. Das heißt z.B. die  Erneuerung der Dacheindeckung, einschl. Ertüchtigung des Dachtragwerkes sowie die denkmalgerechte Sanierung der Fassade.  
Des weiteren sind die kompletten Haustechnikinstallationen (Heizung, Elektro, Lüftung, Sanitär)  zu erneuern.  
 
Mit der Fertigstellung der Arbeiten im und am Gebäude wird eine nachhaltige Nutzung mit überörtlicher Bedeutung vollzogen. Die Arbeiten sollen Ende Dezember 2018 abgeschlossen werden.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Sanierung Nebengebäude Bürgerzentrum Schönhausen (Elbe)