Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Romanik und Gotik in Form und Bild, Teil II Der romanische Dom in Havelberg und seine gotische Überbauung

25.05.2018 um 15:00 Uhr

Weiterbildung für Kirchen- und Gästeführer/innen sowie Interessierte Formen und Bilder der Romanik und Gotik sprechen eine je eigene Sprache. Sie stehen für einen geistlichen, geistigen, kulturellen und politischen Geist ihrer Zeit. Die gotische Architektur konnte mit ihrem modernen Baustil auf die Grundlagen der technisch entwickelten Baukunst und das handwerkliche Können der Romanik zurückgreifen. Gerade deshalb ist ihre Unterscheidung nicht immer ganz eindeutig. So waren z.B. Rippengewölbe, Spitz¬bogen und Strebepfeiler in der Romanik bereits erfolg¬reich eingeführt worden. Doch erst in der Gotik wurde Architektur als Einheit wie der Kosmos betrachtet. Licht, Geometrie, Proportionen, Material und Farbe wurden so zu wesentlichen Gestaltungselementen, die das Bauwerk zur gebauten Metaphysik verwandelten. Wir freuen uns, Ihnen dieses Weiterbildungsangebot für das erste Halbjahr 2018 vorstellen zu können. Es richtet sich an Interessierte der Region Havelberg und Stendal und widmet sich den Kulturhistorischen Epo¬chen der Romanik und Gotik sowie deren Übergängen. Im 2. Halbjahr soll das Angebot fortgesetzt werden, dann mit einem ganz anderen Blick auf die Region. Referent: Wolfram Bleis, Architekt und Stadthistoriker, Vorsitzender des Rathenower Heimatbundes und Frank Ermer, Vorsitzender Heimatverein Havelberg e.V.

 
 

Veranstaltungsort

„Haus der Flüsse“ 39539 Hansestadt Havelberg Elbstraße 2 Telefon: 039387 / 20812 Mobil: 0160357589

 

Veranstalter

Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt 39104 Magdeburg Bürgelstraße 1 Telefon: 0391 5980227

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]