Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ausführung der Sanierungsarbeiten in der Sporthalle in Klietz (2.BA)

Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land, den 24.08.2018

Beschreibung der Ausgangssituation

 

Die Sporthalle in Klietz nimmt eine bedeutende Rolle im Freizeitbereich des Ortes ein. Verschiedene Vereine nutzen die Einrichtung am Nachmittag und am Wochenende für Ihr Training, vielseitige Wettkämpfe und Veranstaltungen. Darüber hinaus wird die Halle am Vormittag von der Grundschule sowie der Kindertagesstätte genutzt. Die Gemeinde hat in den letzten Jahrzehnten bereits Maßnahmen zum Erhalt und zur Qualitätsverbesserung vorgenommen: 

Durch die vielen Nutzungen ist der Zustand der 2. Hälfte des Sozialtraktes und der Wärmeverluste durch die schlecht isolierte Außenhaut nicht mehr zu vertreten. In diesem Bereich wurden seit Errichtung der Halle im Jahr 1979 keine Sanierungsarbeiten durchgeführt. Da sich der noch nicht sanierte Bereich des Sozialtraktes in einem sehr schlechten Zustand befindet, muss dieser dringend saniert werden.

 

 

Projektziel

 

Ziel ist die Einrichtung der Sporthalle als bevölkerungsnahe, soziale Infrastruktur zur Daseinsvorsorge zu erhalten und zu stärken.

Mit der Sanierung des Sozialtraktes der Klietzer Sporthalle sollen die vorhandenen Angebote und Strukturen der Vereine, der Grundschule und Kindertagesstätte weiterhin nutzbar gehalten sowie gestärkt werden. Der normale Standard im Hygienebereich soll wieder hergestellt werden. Die Ausübung von Sport in der Gemeinschaft stärkt die gesellschaftliche Teilhabe in jeder Altersgruppe. Ein intaktes Vereinsleben fördert die Lebensqualität im Dorf, festigt die Dorfgemeinschaft und das Heimatbewusstsein. Mit dem Erhalt und der Pflege solcher Sportstätten können auch Eigeninitiativen und bürgerliches Engagements gefördert und das Bleibeverhalten der Bewohner positiv beeinflusst werden.

 

 

Beschreibung der geplanten Maßnahme und Projektziel

 

In dem Bereich Sozialtrakt 2 wurden seit der Errichtung der Sporthalle 1979 keine Sanierungsarbeiten ausgeführt. Es wurde eine Komplettsanierung des Sozialbereiches, einschließlich der Neuordnung der Funktionen der Räume Sanitärbereich mit Toiletten und Duschen, Umkleidebereich, Sportlehrer/ Regiebereich, sowie Geräteräume und Mehrzweckräume geplant. Im Jahr 2010 wurde die 1. Hälfte des Sozialtraktes saniert. Da sich die 2. Hälfte in einem sehr schlechten Zustand befindet, ist es unentbehrlich, die 2. Hälfte zu sanieren. Dazu sind folgende allgemeine und energetische Sanierungsarbeiten notwendig: Abbrucharbeiten, Maurer- und Betonarbeiten, Innenputzarbeiten, Trocken- und Tischlerarbeiten, Sanitär- und Heizungsinstallationen, Elektroarbeiten, Fliesenlegerarbeiten, Fußbodenarbeiten, Malerarbeiten und Ausstattung.

 

Kosten / Förderung

 

Die Sanierungsarbeiten in der Sporthalle in Klietz werden aufgeteilt in allgemeine Sanierungsarbeiten und in die energetische Sanierung.

Für die allgemeinen Sanierungsarbeiten erhält die Gemeinde Klietz Förderungen der Entwicklung in ländlichen Gebieten – Sportstätten nach der Richtlinie RELE und für die energetische Sanierung Förderungen von Investitionen zur energetischen Sanierung und Modernisierung von Sportstätten nach der Richtlinie STARK III plus.

 

Foto: Plakate_01